Plesk: Einfache, intuitive Serververwaltung

Plesk ist eine Verwaltungsoberfläche für Linux- und Windows-Server und wurde entwickelt für eine einfache und umfassende Verwaltung von Diensten wie Web, DNS, E-Mail und Datenbanken. Plesk stellt eine grafische und leicht zu bedienende Oberfläche zur Verfügung, um Systemservices zu konfigurieren. Einfach erklärt, erstellt der Nutzer eine Webseite, eine Email-Adresse oder eine Datenbank in Plesk, dann leitet Plesk diese Anfrage an den Web-, Mail- oder Datenbankserver weiter.

 

Wie kann ich Plesk verwenden:

Plesk wird auf einem Server mit Linux oder Windows-Betriebssystem installiert. Innerhalb von Plesk können verschiedene Pakete definiert werden und diese dann einzelnen Ressourcen wie Resellern, Kunden oder Domains zugeordnet werden. Bei vielen Hosting-Unternehmen gibt es bereits Serverpakete mit vorinstallierter Plesk-Oberfläche, so dass die Installation der Software komplett entfällt.

 

Plesk Editionen:

Plesk gibt es in verschiedenen Editionen und Ausbaustufen. Angepasst an die individuellen Anforderungen der Benutzer. Seit Plesk 12 stehen 4 Plesk Editionen zur Verfügung.

  • Plesk Web App Edition: Diese kleinste Variante von Plesk, ausgelegt für Webapp-Entwickler. Für Anwender die Webanwendungen entwickeln und implementieren.
  • Plesk Web Admin Edition: Die Variante für Webadministratoren, die Webseiten für einzelne Auftraggeber oder sich selbst verwalten. Diese Anwendergruppe benötigt eine einfache Webseiten- und Domain-Verwaltung ohne die überflüssigen, umfangreichen Funktionen, die nur größere Service-Provider benötigen.
  • Plesk Web Pro Edition: Die Variante für echte Profis. Zum Entwickeln, Designen und Bereitstellen von Webseiten. Es muss die Möglichkeit gegeben sein, mehrere Kunden einfach und effizient zu verwalten. Das CMS-System WordPress nimmt hier einen entscheidenden Stellenwert ein.
  • Plesk Web Host Edition: Die größte Variante mit allen Funktionen die Plesk zu bieten hat. Diese Version zeichnet sich durch Ihre Mandantenfähigkeit aus. Es können nicht nur Kunden, sondern auch Wiederverkäufer (Reseller) angelegt werden.

 

plesk_screenshot0

Die Plesk Benutzeroberfläche:

Die Plesk Oberfläche ist in drei Weboberflächen aufgeteilt. Für jeden Anwender von Plesk stehen sogenannte Panels zur Verfügung:

  • Server-Administrations-Panel: Dies ist die zentrale Oberfläche mit allen Funktionen zur Verwaltung der Server und Konten. Auch die Webhosting-Operationen sind hier verfügbar
  • Reseller Panel: eine reduzierte Version des Server-Administrations-Panel speziell für die Anforderungen von Wiederverkäufern (Reseller)
  • Kunden Panel: Die primäre Oberfläche für alle Endkunden bzw. Endanwender. Diese Oberfläche stellt die zentralen Tools für Webhosting-Operationen – Erstellen und Verwalten von Datenbanken, Webseiten, Email-Postfächern – zur Verfügung.

 

plesk_screenshot1

plesk_screenshot2

plesk_screenshot3

Quelle: https://www.united-hoster.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.