Das Dachdeckerhandwerk setzt auf Zukunftstechnologien

Erfolgreiche Dachdeckerbetriebe verbinden heute Tradition mit Innovation. Die Handhabung von Schieferhämmern ist den Mitarbeitern ebenso geläufig, wie der Einsatz von Drohnen bei der Schadensbegutachtung. Über moderne Terminal Server überall und jederzeit auf die spezifische Branchensoftware zuzugreifen, Daten erfassen und digitale Informationen abzurufen zu können, gewährleistet eine effiziente Projektabwicklung.

Komplettlösungen für die Dachsanierung, die Projektierung und Durchführung anspruchsvoller Abdichtungen, Dacheindeckungen, Fassadengestaltung oder Bautenschutz – das Leistungsspektrum moderner Dachdeckerbetriebe geht heute weit über das Anbringen von Dachziegeln hinaus. Um am Markt wettbewerbsfähig zu sein und konkurrenzfähig zu bleiben, reicht handwerkliche Expertise und der Einsatz neuester Materialien allein nicht aus. Dachbauprojekte werden immer komplexer und unterliegen immer häufiger einem klar definierten Qualitätsmanagement mit strenger Dokumentationspflicht.

Verwaltungs-, Büro- und Planungsarbeiten sind zeitintensiv und werden heute fast durchgehend mit Hilfe speziell für Dachdeckerbetriebe konzipierter Branchensoftware erledigt. Indem sie die komplette Auftragsabwicklung steuert und direkt aktuelle Informationen aus offiziellen Datenbanken wie dem Leistungsverzeichnis Dach oder der STLB-Bau übernehmen, tragen sie dazu bei, Kosten und Zeit zu sparen, Terminpläne einzuhalten, die Sicherheit für die Mitarbeiter zu erhöhen und – last but not least – die Kundenzufriedenheit zu steigern.

Leider sind viele der aktuell angebotenen Branchenlösungen nicht „cloud-fähig“, d.h. sie werden auf dem Unternehmensserver installiert und sind ausschließlich im Büro auf den Arbeitsplatzrechnern der Mitarbeiter abrufbar. Die Folge für die Kollegen auf den Baustellen sind: wenig effiziente Telefonate mit Kollegen im Büro oder Papiernotizen, die später fehleranfällig und zeitaufwendig in die digitale Auftragsverarbeitung übertragen werden müssen. Doch selbst wenn der Anbieter der Branchenlösung eine Cloud-Variante seiner Software anbietet, gilt es genau zu prüfen, ob alle Vorgaben der seit 2019 geltenden Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) vollumfänglich erfüllt werden. Werden alle in der Cloud abgelegten Kunden- und Geschäftsdaten auch wirklich in europäischen Rechenzentren gespeichert, werden die vertraulichen Daten regelmäßig gesichert, und sind sie gegen unautorisierte Zugriffe geschützt?

Dachdeckerbetriebe, die auf Nummer sicher gehen möchten, greift auf die maßgeschneiderten Angebote von united hoster zurück. Mittels sogenannter Terminal Server, die wir in – nach höchsten Sicherheits- und Qualitätsstandards ausgestatteten – Rechenzentren in Deutschland betreiben, sind wir in der Lage, nahezu jede Branchenlösung „cloud-fähig“ zu machen. Alle geschäftskritischen Daten und Dokumente, die über die jeweilige Branchenlösung verwaltet werden, sind dort sicher und rechtskonform verwahrt. Mit entsprechenden Zugriffsrechten ausgestattete Betriebsmitarbeiter können über beliebige Endgeräte wie PCs, Notebooks, Tablets oder Smartphones jederzeit und überall auf die Software zugreifen, Daten einspeisen oder Informationen abrufen. Optionen, die die Effizienz ihrer Geschäftsprozesse und damit die Rentabilität ihres Betriebes nachhaltig steigern.

Auf der Basis günstiger monatlicher Mietkosten, stellen Terminal Server ein kostentransparentes und planungssicheres Betriebsmodell für Software-Anwendungen jeder Art dar. United hoster gewährleistet den Betrieb und die Ausfallsicherheit des Servers und übernimmt bei Bedarf die notwendigen Wartungs- und Update-Arbeiten. Analog zur betrieblichen Entwicklung ihrer Firma – beispielsweise bei steigender Mitarbeiterzahl – kann die Leistungsfähigkeit des Terminal Servers nahezu unbegrenzt skaliert werden. Falls Sie sicherstellen möchten, dass ihr Dachdeckerbetrieb langfristig „ganz oben dabei bleibt“, sprechen Sie mit uns, wir beraten Sie gerne.

zu unseren Terminal-Servern



Teile diesen Beitrag

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.